Endspurt

DE3D61CA-CECB-41C3-A3F7-12217CEDDA0D

Herrlich ist das Wetter in Montroig, nur ein paar Schritte sind es entlang der palmengesäumten Avenida hinunter zum Strand. Der Strand ist klein am Samstag, denn der Wind ist auflandig und treibt dicke Wellen schäumend heran. Das Rauschen begleitet uns den ganzen Tag, sogar beim Besuch der Örtlichkeiten. Eine ganz neue Erfahrung! Der schöne Platz… Weiter lesen »

Wetterkapriolen

3505EAA1-5F82-418E-8D8E-2F6AA4C80D85

Die Fahrt ist weiterhin entspannt, nur die Durchfahrt von Lyon bereitet uns jedes Mal feuchte Hände, eng, viel Verkehr, anstrengend. Heute nicht, wir haben wohl genau den richtigen Zeitpunkt erwischt. Ohne Stau geht es problemlos durch die enge Stadt, ruckzuck sind wir durch. Angelo hat in diesen Tagen eindeutig Pech und den schlechteren Sitzplatz erwischt,… Weiter lesen »

In Mâcon

3B6DCE01-32DE-41BC-9FB9-4E7F7C4C1308

Die Fahrt von Trier nach Mâcon wird zwar lang, aber entspannt und angenehm. Ein kleines Frühstück, noch mit Röstbrot aus Deutschland, ein guter Kaffee und schon sind wir unterwegs Richtung Luxemburg, wo wir den Tank mit günstigem Diesel auffüllen. So günstig wie die Preise mal waren, sind sie zwar auch nicht mehr, aber 1,18€ für… Weiter lesen »

Gen Süden

F4027433-34E6-4C33-B8F4-DCDEF44CEA6B

3 1/2 Wochen verbringen wir nun nochmal daheim, eine anstrengende Zeit, nichts läuft so richtig rund. In der Iveco Werkstatt lassen wir bei unserem Reisemobil einen Ölwechsel vornehmen und das bei Morelo entdeckte Piepen untersuchen. Dort möchte man auch noch eine Rückrufaktion durchführen, dazu sollen wir unser Gefährt für 3-4 Tage in der Werkstatt abliefern…. Weiter lesen »

In Franken

E47DA813-8618-48CF-BDCD-B79C503A322F

Die Premiere 2018 ‚Schiff ins Winterlager bei 30 Grad‘ hat unangenehme Folgen für den Skipper: kaum sind wir drei Tage daheim und haben es gerade noch geschafft auszupacken, streckt ihn eine richtig fiese Erkältung nieder. Erst lästere ich noch über den Männerschnupfen und wundere mich, dass ein Mensch drei Tage und Nächte durchschlafen kann, da… Weiter lesen »

Auf dem Rückweg

93593643-E698-450C-9866-4E83E72A9053

Von Kübo aus segeln wir an der Küste entlang nach Boltenhagen in die Marina Weisse Wiek. Nun auf dem Rückweg wollen wir es langsam angehen lassen, nicht mehr jeden Tag segeln, auch mal 2 oder 3 Tage an einem Ort bleiben. Ausserdem ist es drückend warm, an einigen Tagen bis zu 35 Grad, da tut… Weiter lesen »

In Warnemünde und in Kübo

11C49775-4DF9-4538-A3E1-BBD0CD9E33AA

49 NM liegen vor uns als wir die beiden LM Segler um 5 Uhr am Freitagmorgen aus der Koje klopfen. Verschlafen liegt Klintholm da, wir motoren hinaus und setzen die Segel. Es wird ein Tag werden auf dem Wasser ganz nach unserem Geschmack, perfekt! Wind aus NO, 4-5 Bft. nicht ganz hoch am Wind rauschen… Weiter lesen »

In Klintholm

38166DBD-C35D-4278-94D3-3230C2B9A373

Früh um 6 Uhr verlassen wir die Marina Greve in Hundige und motoren hinaus in die Køge Bugt. Wir hoffen auf guten Wind für die anliegenden 49 nm bis nach Klintholm auf der Insel Møn. Der Wind kommt aus ONO und weht eher schwach. Klintholm ist nicht unser Lieblingshafen, dort ist es immer so voll… Weiter lesen »

In Hundige

Øresundbrücke

Am Montagmorgen werden wir um 5 Uhr unbarmherzig aus dem Schlaf gerissen; Wind tendiert gegen 0, die Wettervorhersage kündigt sehr wenig Wind an für den ganzen Tag. Also, wieder in die Kissen gekuschelt bis 8 Uhr. Dann nach einem ruhigen Frühstück legen wir ab, setzen die Segel und schauen was geht. Es geht hoch am… Weiter lesen »