In Franken

E47DA813-8618-48CF-BDCD-B79C503A322F

Die Premiere 2018 ‚Schiff ins Winterlager bei 30 Grad‘ hat unangenehme Folgen für den Skipper: kaum sind wir drei Tage daheim und haben es gerade noch geschafft auszupacken, streckt ihn eine richtig fiese Erkältung nieder. Erst lästere ich noch über den Männerschnupfen und wundere mich, dass ein Mensch drei Tage und Nächte durchschlafen kann, da… Weiter lesen »

Auf dem Rückweg

93593643-E698-450C-9866-4E83E72A9053

Von Kübo aus segeln wir an der Küste entlang nach Boltenhagen in die Marina Weisse Wiek. Nun auf dem Rückweg wollen wir es langsam angehen lassen, nicht mehr jeden Tag segeln, auch mal 2 oder 3 Tage an einem Ort bleiben. Ausserdem ist es drückend warm, an einigen Tagen bis zu 35 Grad, da tut… Weiter lesen »

In Warnemünde und in Kübo

11C49775-4DF9-4538-A3E1-BBD0CD9E33AA

49 NM liegen vor uns als wir die beiden LM Segler um 5 Uhr am Freitagmorgen aus der Koje klopfen. Verschlafen liegt Klintholm da, wir motoren hinaus und setzen die Segel. Es wird ein Tag werden auf dem Wasser ganz nach unserem Geschmack, perfekt! Wind aus NO, 4-5 Bft. nicht ganz hoch am Wind rauschen… Weiter lesen »

In Klintholm

38166DBD-C35D-4278-94D3-3230C2B9A373

Früh um 6 Uhr verlassen wir die Marina Greve in Hundige und motoren hinaus in die Køge Bugt. Wir hoffen auf guten Wind für die anliegenden 49 nm bis nach Klintholm auf der Insel Møn. Der Wind kommt aus ONO und weht eher schwach. Klintholm ist nicht unser Lieblingshafen, dort ist es immer so voll… Weiter lesen »

In Hundige

Øresundbrücke

Am Montagmorgen werden wir um 5 Uhr unbarmherzig aus dem Schlaf gerissen; Wind tendiert gegen 0, die Wettervorhersage kündigt sehr wenig Wind an für den ganzen Tag. Also, wieder in die Kissen gekuschelt bis 8 Uhr. Dann nach einem ruhigen Frühstück legen wir ab, setzen die Segel und schauen was geht. Es geht hoch am… Weiter lesen »

Am Ribersborg Strand

26E2E922-B5BA-4B45-B20D-AD4D71667E3A

Am Samstagmorgen gehen wir vor dem Frühstück zum ICA, geben Leergut ab, wobei der defekte Automat für Verzögerung sorgt, kaufen uns frische Brötchen und Brot. Der Markt ist riesig und gut sortiert. Nach dem Frühstück und einer erfrischenden Dusche in den recht guten Sanitärananlagen starten wir den Marathon, 18 Kilometer werden es heute werden. Maritimes… Weiter lesen »

In Malmö

BEF9D76D-CFE7-4B56-BB12-4397C9C51C3B

Nach vier Tagen haben wir genug von Kopenhagen gesehen und machen uns auf, um nach Malmö auf der schwedischen Seite des Öresunds zu segeln. Der Wind ist wieder mäßig, aus SW -West, mit halbem Wind haben wir Spaß und genießen die frische Brise. Dann wird der Spaß langsam geringer, wir müssen immer weiter vor den… Weiter lesen »

In Kopenhagen

8779D101-E043-4CFD-B006-08DA155FDA7E

Schön ist der kurze Törn,16 NM, von Råå zum Tuborg Havn, etwas nördlich von Kopenhagen im Stadtteil Hellerup. Der Wind weht mit 5 Bft aus West und nur mit der Genoa segeln wir mit halbem Wind durch den Öresund bei warmem Sonnenschein und wenig Welle. Wir passieren die Naturschutzinsel Ven, traumhaft schön mit hoher Küste,… Weiter lesen »

In Råå

042D7407-DD6D-4E67-8392-3FEA90F45AFC

Die Nacht zum Sonntag wird sehr unruhig. Der Wind brist gegen 2Uhr aus NW kräftig auf, 5 Bft. Da die Felsen nach aussen nicht geschlossen sind, entsteht ein Schwell in der Bucht, es klatscht und rumpelt am Rumpf der Pretty. Dazu schwojet sie stark an der Ankerleine, die Kette rutscht auf der Ankerrolle von links… Weiter lesen »

Von Varberg nach Hallands Väderö

67065F06-5C5F-4E3C-B829-585C98491AC5

Am Donnerstagmorgen lichten wir den Anker und nehmen die 19 Seemeilen bis Varberg in Angriff. Bei Wind aus West bis NW und 4 Bft. können wir herrlich segeln, Kurs ist halber Wind bis raumschots. Wir machen ordentlich Fahrt und kommen mittags am Innerhamn in Varberg an. Der Hafen hat ein großes Gästebecken, dessen eine Seite… Weiter lesen »